Facebook Twitter Logo twitter facebook
seit 3019 Tagen offen
strichplatz.ch Die unabhängige Plattform

Anonym einen Beitrag verfassen:



Schlüssel: b92027

Zulässige Bildformate sind JPEG/PNG/GIF. Bilder werden erst gesichtet und dann freigeschaltet. Optimale breite 600px. Es werden keine Daten über die Urheber der Einträge gespeichert. Trotz sorgfältiger Prüfung kann keinerlei Gewähr für die Richtigkeit der angebotenen Informationen übernommen werden. Die Haftung für Einträge Dritter oder Rechtsverletzungen auf gelinkten Seiten wird abgelehnt.


1099 <--|1098|--> 1097

1098 Donnerstag 01.05.2014

@ 1049 Vielen Dank für den interessanten Beitrag. Ich kann nachvollziehen, dass du es als eine Dienstleistung empfindest und das nichts mit Gefühlen zu tun hat. Wenn man es nüchtern betrachtet ist es so gesehen auch weniger schlimm als eine Affäre zu haben, bei der noch Gefühle im Spiel sind. In deinem Fall riskierst du ja auch nicht die Gesundheit deiner Frau, das ist so ein Knackpunkt bei dem viele Herren zu egoistisch denken was ich nicht verstehen kann, wenn sie dann wiederum behaupten die Partnerin sei ihnen wichtig.

In Beziehungen in denen eine Partei einfach ein grösseres Bedürfnis nach Sex hat oder eben das Bedürfnis nach Sex mit Fremden, finde ich persönlich es einfach schade, dass man das nicht thematisiert und sich irgendwie abspricht. Ich weiss dass es auch viele Frauen gibt, die fremdgehen, weil sie eben diesen Kick brauchen, kommt häufiger vor als die Männerwelt vielleicht denken mag. Natürlich hat man es als Frau einfacher schnellen unkomplizierten Sex zu bekommen.

Mir ist auch klar, dass viele Partner sich trennen würden, wenn man in der Beziehung solche Wünsche / Bedürfnisse offen anbringt. Du sagst du denkst deine Frau weiss davon, wärst du mein Partner würde ich es auch gerne wissen wollen. Ich spreche jetzt für mich ich denke ich könnte es auch akzeptieren, wenn das Bedürfnis nach Sex einfach so unausgeglichen ist, ich meinen Partner aber nicht verlieren möchte, weil sonst alles stimmt.

Ich bin definitiv nicht der Meinung Frauen sind grundsätzlich moralischer und treuer als Männer, ich weiss das dies nicht der Fall ist. Es ist charakterabhängig und auch abhängig vom Sexualtrieb, ob man monogam sein kann oder nicht. Ich stelle nicht das „auf den Strich gehen“ grundsätzlich in Frage finde aber man sollte fair spielen. Natürlich puscht die Presse auch viel aber gerade auf dem Strassenstrich ist Menschenhandel in der Schweiz traurige Realität und eben auch für euch Freier schwer zu erkennen. Aber wenn man sich schon mal ein wenig informiert, sieht man auch evt. eher gewisse Warnzeichen und kann helfen.

@ 1095 Hmm, ja natürlich das ist auch ein Grund. Ich hätte nur gedacht, dass es auch sehr viel Überwindung kosten muss für schüchterne Leute auf den Strich zu gehen. Andererseits muss man dort natürlich nicht Angst haben abgewiesen zu werden. Vielen Dank für deinen Beitrag, sehr spannend hier so die Beweggründe zu lesen, besuch doch mal die von mir im ersten Text angegebene Seite, wäre super!

@ 1096 Wenn du genau lesen würdest, hättest du gesehen, dass ich gar nicht religiös bin, ich bin Atheistin. Und von Psychologie verstehe ich ein bisschen was tatsächlich. Deshalb kann ich dir auch sagen, dass du ganz offensichtlich ein Problem hast, wenn du andere Leute online als „dumme Nuss“ bezeichnest. Wahrscheinlich hast du ein eher niedriges Bildungslevel und hast Selbstwertprobleme, weil du nicht wirklich was erreicht hast in deinem Leben. Du holst dir Bestätigung gegen Geld weißt aber, dass du sonst eigentlich nicht die Anerkennung bekommst, die du gerne hättest. Du bist frustriert worüber auch immer (Beruf, Beziehungen etc.) und versuchst hier Frust abzubauen in dem du andere Leute beleidigst. Ich kann dir aber sagen, das funktioniert nicht, befriedigt vielleicht vorübergehend aber nicht längerfristig.